Vorteile von Kraftsport

Die Vorteile von Kraftsport und die eines guten Krafttrainingsplans sind schier endlos. Weniger Krankheiten, bessere Fitness, Freude am Leben und, was am wichtigsten ist, starke Muskeln zum benutzen und zeigen!

Krafttraining sollte Teil der alltäglichen Routine eines jeden Menschen sein. Selbst wenn Sie wenig Zeit haben, muss Krafttraining laut Sportmedizinern und Trainern nur 2-3 Mal pro Woche durchgeführt werden, wobei jede Traningseinheit nicht länger als eine Stunde dauern muss. Bei 2-3 Stunden pro Woche können so bereits enorme Verbesserungen der Körperkraft erzielt werden. Selbst wer nur einmal die Woche zum Training kommt kann dadurch zumindest den ansonsten stetig voranschreitenden körperlichen Verfall verlangsamen.

Regelmäßiges Krafttraining hilft Ihnen in mehrfacher Hinsicht:

  • Mehr Kraft wird Ihnen bei den alltäglichen Aktivitäten rund um das Haus und in Ihrem Garten helfen. Trainierte und einsatzfähige Muskeln halten Sie unabhängig, was besonders bei der älteren Bevölkerung wichtig ist. Stellen Sie sich vor, Sie wären irgendwann nicht mehr in der Lage, ein Netz mit 3 Kilo Kartoffeln zu heben oder den Müll selbst hinauszubringen. Wie sieht es heute mit einer Getränkekiste aus?

  • senken Sie das Risiko von Osteoporose, Bluthochdruck und Diabetes durch regelmäßiges Training
  • die richtigen Kraftübungen helfen Ihnen, Schmerzen im unteren Rücken zu vermeiden.
  • Muskeltraining führt zu einer Zunahme der Muskelmasse im Körper. Mehr Muskelmasse verbrennt über den Tag verteilt mehr Kalorien als die gleiche Menge Fett.
  • Krafttraining erhöht die Knochendichte, was für Frauen nach der Menopause wichtig ist.

Trotz all der oben genannten Vorteile schrecken viele Menschen davor zurück, mit Gewichten zu trainieren. Zu den häufigsten Bedenken gehören Verletzungen, eine falsche Körperform und bei Frauen der Wunsch, nicht wegen Muskeln wie ein Mann auszusehen.

Wenn Sie Ihr Krafttrainingsprogramm beginnen, kann das Risiko, sich zu verletzen, stark reduziert werden, wenn Sie das Training erst mal mit Maschinen statt mit freien Gewichten beginnen. Wenn Sie sich an den Maschinen besser zurechtfinden, können Sie langsam anfangen, mit freien Gewichten zu arbeiten. Wenn Sie bei den Maschinen bleiben wollen, ist das ok. Zwar bieten Ihnen nicht alle Maschinen die gleichen Trainingseffekte wie das Krafttraining mit freien Gewichten (Hanteln). Aber für jeden Muskel gibt es Trainingsgeräte, die Ihnen die gleichen Vorteile bieten wie freie Gewichte.

Was die Sorge von Frauen betrifft, nach dem Krafttraining wie Männer auszusehen, so wird dies nur bei einem extremen Krafttraining geschehen. Und ganz ehrlich, Muskeln bei Frauen sind ja nicht generell unansehnlich. Die Bilder von gigantischen Muskelbergen, wie man sie bei Bodybuilderinnen oder Gewichtheberinnen manchmal sieht, wird man ohne die Hilfe von Steroiden ohnehin nicht erreichen. Die Anwendung solcher Mittel sollten Sie nicht einmal in Erwägung ziehen.

Wenn wir daran denken, einen gesünderen Lebenswandel zu führen, dann denken wir meistens an weniger oder gesünderes Essen, Ausdauersport, Fahrradfahren und Laufen. Diese Dinge sind für einen gesunden Lifestyle zwar wichtig, aber Krafttraining sollte niemals dabei fehlen. Denn Krafttraining bietet Vorteile für Ihre Gesundheit, die bei keiner anderen Trainingsform zu finden sind und die nicht durch Ausdauersport erworben werden können.